Gewalt Teil 3

Warum merken Menschen nicht, dass sie unterdrückt und missbraucht werden?

 

Selbst dann, wenn sie, einem Verbrechen zum Opfer fallen, bleiben sie stur in ihrer Blindheit. Erstaunlich, aber wahr, wie dumm ein Gehirn gewaschener Mensch sein kann! An diesem Punkt erfolgt die größte Spaltung in der Gesellschaft. Selbst innerhalb der Familie, Arbeitsplatz, Kirchen und auf allen Ebenen der Gesellschaft wendet sich „jeder gegen jeden“. Umwerfend, unglaublich. Dieser Zustand verursacht den Schrei der Bitterkeit und des Leides: warum?

Wie entsteht dieser Zustand?

In den Beiträgen Gewalt Teil 1 und 2 habe ich dargestellt, wie der Mensch, die ihn bei „Geburt, bzw. bei der Schöpfung“ gegebene Krone, was konkret Ehre und Hoheit (Psalm 8,6) darstellt, durch sein Umfeld verloren hat. Dazu hat am Anfang, der in Sünde gefallene Engel-Gott JHWH ordentlich seinen Beitrag geleistet. Was dann später durch die Erziehung, allen Menschensöhnen als Normalität, durch Trick eingetrichtert wurde, dass Hoheit und Ehre, Gott und den Engeln gehört, jedoch nicht den Menschen. Diese Meinung wird öfters gar nicht ausgesprochen, jedoch durch das Verhalten des einzelnen wird es bestätigt.

Später sehen wir selbst in biblischen Berichten, dass bestimmte Menschengruppen, die den gefallenen Gewalttäter Engel-Göttern, durch ihr Verhalten und den Charakter, gefallenen Engeln entsprachen, wurden höher geachtet unter den Menschen als andere, welche sich von diesem Gewaltpotenzial distanzierten.
Aus diesem Grund ist der Gewalttäter Nimrod ein besonders hochgeachteter Mann vor dem gefallenen Engel-Gott Jehova, der ihn, durch Gewalt und Mord, seine Speise serviert. Wir sollten nicht vergessen, zu dieser Zeit legitimiert, der gefallene Mörder Engel-Gott Jahwe, den Fleischkonsum aus seinem eigenen Interesse. (Ich möchte darauf hinweisen, dass ich kein Veganer bin, jedoch Ehrlichkeit gehört unabhängig vom eigenen Verhalten zu der Betrachtung).


1. Mo 10,9 Er war ein gewaltiger Jäger vor Jehova; darum sagt man: wie Nimrod, ein gewaltiger Jäger vor Jehova! 1. Mo 10,8 Und Kusch zeugte Nimrod; der fing an, ein Gewaltiger zu sein auf der Erde. Hier ist eine Schnittstelle der babylonischen Glaubensgründung und des gefallenen Engel-Gottes Jehova.

 

So lautet die Vorgeschichte der Gewalt im himmlischen Bereich:

Hes 28,16: dein Inneres mit Gewalttat erfüllt, und du sündigtest;
Hes 28,17: ich habe dich zu Boden geworfen, habe dich vor Königen dahingegeben,
Hes 28,18: in der Unrechtlichkeit deines Handels, hast du deine Heiligtümer entweiht;

Aufsehen erregend ist auf jeden Fall, dass wenn es um eine andere Meinung der Menschen geht und der Mensch etwas tut, was den gefallenen Engel-Gott Jehova nicht gefällt, dann wird es öfters verhindert.

Siehe das typische Beispiel:

1. Mo 11,4 Und sie sprachen: Wohl an, bauen wir uns eine Stadt und einen Turm, dessen Spitze an den Himmel reiche, und machen wir uns einen Namen, dass wir nicht zerstreut werden über die ganze Erde! 1. Mo 11,5 Und Jehova fuhr hernieder, die Stadt und den Turm zu sehen, welche die Menschenkinder bauten. 1. Mo 11,6 Und Jehova sprach: Siehe, sie sind ein Volk und haben alle eine Sprache, und dies haben sie angefangen zu tun; und nun wird ihnen nichts verwehrt werden, was sie zu tun ersinnen. 1. Mo 11,7 Wohl an, lasst uns hernieder fahren und ihre Sprache daselbst verwirren, dass sie, einer des anderen Sprache nicht verstehen! 1. Mo 11,8 Und Jehova zerstreute sie von dannen über die ganze Erde; und sie hörten auf, die Stadt zu bauen.

Wir könnten ohne Bedenken die Frage stellen, wer war der „Boss“ in Babylon?

Bei Nimrod, der vor dem gefallenen Engel-Gott Jahwe ein gewaltiger Jäger ist, wird, wie ein geheim Verhalten von seitens des Engels, gar nichts öffentlich bewertet. Aber der Status Nimrod ist klar hervorgehoben, und zwar von dem Engel Jehova. Also die Ehre und Hoheit Nimrods, ist Faktum gegenüber anderen Menschensöhnen.

Darauf möchte ich gar nicht eingehen, jedoch erwähnen, dass der Name »Babel« welcher in hebräischer Sprache Verwirrung bedeutet, ist für mich nur zweitrangig gegenüber dem, was in babylonischer Sprache – also akkadisch – viel schwerwiegender liegt.
Die Babylonier deuteten den alten Namen »Babel« in ihrer akkadischen Sprache als »Bab Ilani« (= »Tor der Götter«). Daraus haben später die Griechen den Namen »Babylon« gebildet. Diese Stadt spielte eine Schlüsselrolle in der Entstehung des Engelskultes, welche außer dem Engel-Gott Jehova auch anderen Engel Göttern dient und sie anbetet. Dies wird als Götzendienst dargestellt.

Die Krönung liegt hier im Detail, denn der Engel-Gott Jehova Dienst ist auch ein Götzendienst. Dadurch jedoch, dass der Engel-Gott Jehova sich so präsentiert, als ob er der allein wahre Gott Jehova wäre, wird der Dienst für den Engel Jehova nicht als Götzendienst bewertet. Dies ändert jedoch nichts an den Fakten!

Das Angebot des Engelsdienstes Jehova wird Jakob in Bethel serviert, wo Jakob einen Traum hat, als Gegenangebot von Babel, hier wird nur der Engel Jehova Dienst angeboten, nur den Engel Jehova anbeten und für den Engel Jahwe einen Altar errichten. Bei diesem Engelsdienst durch die Leiter, anstatt Turm – gegenüber Bab Ilani, wird mit der Leiter der Zugang in die „Himmelswelt“ gewährt. 1.Mo.28,11-19.

Die Gemeinsamkeit was akkadisch, Babylon, Tor der Götter bedeutet, wird von Jakob in Bethel als Pforte des Himmels bezeichnet. Beide sind, als ob sie der Zugang zum „Himmel“ wären.


1. Mo 28,17 Und er fürchtete sich und sprach: Wie furchtbar ist dieser Ort! Dies ist nichts anderes als Gottes Haus, und dies die Pforte des Himmels.


Die Gemeinsamkeit dieser beiden Methoden sind, dass alle beiden Methoden betrügen, als ob dies der Weg zu dem einzig wahren Elyon JHWH wäre.

Unter anderem, wurde das Gewaltpotenzial auch durch den gefallenen Engel Jehova auf die Erde übertragen und als gut legitimiert. Menschen mit Gewaltpotenzial gegenüber Tieren und Mitmenschen, wurden Hoheit und Ehre, bis zu gewissen Grenzen gegenüber der Hoheit der gefallenen Engelswelt, gewährleistet. Welch ein absolutes Gegenteil, ist diese Hoheit gegenüber dessen, was der Mensch bei der Schöpfung als Hoheit und Ehre bekommen hat. Diese Hoheit hat mit der, an der Schöpfung bekommenen, „Krone“ – „Du hast ihn gekrönt, Psalm 8,6“ gar nichts Gemeinsames.

Also, das ist die Krönung, dass die Krönung vom Schöpfer absolut verdreht und missbraucht wird.

Nun, dieses Gewaltpotenzial Nimrod wird in Babel später mit der Zauberei der Chaldäer zu einer Einheit, denn die Chaldäer bildeten die Elite der religiösen Führungsklasse der Babylonier.

Hier haben wir die Erklärung dafür, wie ich in der Einleitung geschrieben habe,
„Erstaunlich, aber wahr, wie dumm ein Gehirn gewaschener Mensch sein kann!“
Chaldäa ist das Vaterland der Astrologie. Chaldäer ist nach dem Gebrauch der Klassiker die Bezeichnung für einen Astrologen oder Sterndeuter (Dan. 2, 2. 4).

Kommt ihnen dieser Begriff bekannt vor?

Diese chaldäische Mischung ist sowohl eine politische, als auch religiöse Eliteklasse. Dies entspricht unserer heutigen politischen und religiösen Führung. Im nächsten Beitrag werde ich die politische Dimension „kurz“ darstellen. Die religiöse Dimension kommt in einem gesonderten Beitrag.
Aktuelle politische Lage der chaldäisch babylonischer Kriminalität

Menschen, die sich von diesem Zauberer nicht belügen und betrügen lassen, stellen mit dem Prophet Habakuk gemeinsam ihre Fragen:

Hab 1,2 Wie lange, Jehova, habe ich gerufen, und du hörst nicht! Ich schreie zu dir: Gewalttat! und du rettest nicht.
Hab 1,3 Warum lässt du mich Unheil sehen, und schaust Mühsal an? Und Verwüstung und Gewalttat sind vor mir, und Streit entsteht, und Hader erhebt sich.
Hab 1,4 Darum wird das Gesetz kraftlos, und das Recht kommt nimmermehr hervor; denn der Gesetzlose umzingelt den Gerechten: darum kommt das Recht verdreht hervor.
Hab 1,5 Sehet unter den Nationen und schauet und erstaunet, staunet; denn ich wirke ein Werk in euren Tagen – ihr würdet es nicht glauben, wenn es erzählt würde.

Warum merken Menschen nicht, wenn sie unterdrückt und missbraucht werden, selbst dann, wenn sie als Opfer einem Verbrechen anheimfallen?

Dies werde ich versuchen, in dem nächsten Beitrag darzustellen.

Empfehlenswert wäre es zu glauben, wenn es erzählt wird, damit viele Menschen durch den Prophet Habakuk darauf eine Antwort bekommen?

Drucken-pdf

Zurück zum Gewalt - Teil 2